Stadtspaziergänge

Spaziergang 1:

Wien auf den 1sten Blick

Dieser Stadtspaziergang vermittelt unseren Gästen einen ersten Einblick in die Wiener und in die Österreichische Geschichte. Vom Albertinaplatz entlang der Hofburg führt dieser Spaziergang bis zum Stephansdom.

Die Hofburg ist die größte Palastanlage Europas. Kein Wunder – betrug die Bauzeit doch knapp 700 Jahre. Der Weg führt uns auch durch historische Teile der Innenstadt, die eng mit der Geschichte des Kaiserreiches verbunden sind.

Treffpunkt: Touristinformation, Dauer 2 Stunden
Kosten: 18,00 €/Person

 
Spaziergang 2:

Das Jüdische Wien im 2. Bezirk

Der zwischen dem Donaukanal und der Donau gelegene 2. Bezirk, die Leopoldstadt, war einst Zentrum jüdischen Lebens in Wiens. Eine Vielfalt von sozialen und gesellschaftlichen Einrichtungen prägte diesen Bezirk, die prächtigsten Tempel befanden sich hier ebenso wie die bescheidenen Bethäuser der orthodoxen Gemeinden, die Produktenbörse als Umschlagsplatz jüdischer Handelsinteressen wie auch das jüdische Gymnasium in der Castellezgasse. Sie war mitteleuropäisches Zentrum des Zionismus und des Chassidismus. Sigmund Freud verbrachte hier seine Jugend, Arnold Schönberg wurde hier geboren. Die Shoa hat die jüdische Welt brutal ausgelöscht, neues jüdisches Leben ist wieder eingezogen, am deutlichsten sichtbar im Gebiet zwischen Hollandstraße und Tempelgasse, wo wir auch dem durch Gedenktafeln markierten "Weg der Erinnerung" folgen.

Treffpunkt: Rotenturmstraße/Schwedenplatz (vis à vis Mc Donald‘s)
Kosten: 18,00 €/Person

Spaziergang 3:

Freuds Wien

Sigmund Freud hat knapp 80 Jahre seines Lebens in der Österreichischen Metropole Wien verbracht. Mit seinen Eltern und Geschwistern wohnte Freud zunächst im zweiten Wiener Gemeindebezirk, der berühmten Leopoldstadt. Er hat dort auch die Schule besucht und seine Matura abgelegt. Als junger Sekundararzt wurde ihm das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) zur Arbeits- und Wohnstätte. Im Herbst 1891 zog er in die Berggasse 19. Hier lebte er bis zu seiner Flucht. Es war der Ausgangspunkt für seine Alltagspraktiken, die Teil eines strikt eingeteilten Tagesablaufes waren: Spaziergänge, Kaffeehausbesuche, Einkäufe bei diversen Antiquitätenhändlern...

Folgen Sie uns auf einer Spurensuche und Zeitreise in „Freuds Wien“ an jene Orte, die im Leben und Alltag Sigmund Freuds eine zentrale Rolle gespielt haben.

Treffpunkt: Vor dem Freudmuseum 1090 Wien, Berggasse 19
Kosten: 18,00 €/Person

 

Spaziergang 4:

Stadtrundfahrt

Sehen und genießen Sie während unserer Stadtrundfahrt die einzigartige Wiener Ringstraße. Genießen Sie die Aussicht auf geschichtsträchtige Gebäude und Plätze, wie z. B. das Museum für Angewandte Kunst, den Stadtpark, den Kursalon, das Opernhaus, das Parlament, Kunst- und Naturhistorisches Museum, die Hofburg, das Rathaus, die Universität und mehr.

Vom Ring werden wir über den Donaukanal zum Hundertwasserhaus fahren und dort werden wir aussteigen, um uns dieses einzigartige Gebäude anzuschauen. Erfahren Sie mehr über den Maler Friedensreich, Dunkelbunt, Regentag Hundertwasser und seine einzigartigen Philosophien.

Anschließend fahren wir zum Belvedere, dem ehemaligen Sommersitz des Prinzen Eugen von Savoyen, das später den Habsburgern gehörte. Hier haben wir die Gelegenheit zu einem einzigartigen Panoramablick auf die Wiener Innenstadt und auf den Wienerwald. Die Hausberge der Wiener, welche die Ausläufer der Alpen bilden.

Dauer: 3 Stunden
Kosten: 25,00 €/Person